Choir of the Stiftsmusik Stams

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Der Chor der Stiftsmusik Stams wurde im Januar 2014 von fr. Martin Anderl gegründet. Hervorgegangen ist er aus diversen Projekten für verschiedenste Gottesdienste und Konzerte. Momentan besteht der Chor aus über 50 Mitgliedern, die aus dem gesamten Oberland von Innsbruck bis Landeck kommen und sich jede Woche zu einer Probe in Stift Stams treffen.

Auf dem Programm stehen dabei Werke aus dem Musikarchiv Stift Stams, die in Liturgie und Konzert aufgeführt und dem Dornröschenschlaf entrissen werden, aber auch große Werke der klassischen Chor- und Oratorienliteratur. So wurde 2015 u.a. G.F. Händels Oratorium The Messiah mit etwa 70 Sängerinnen und Sängern aufgeführt. Im September 2016 kam Händels Oratorium nochmals bei drei Konzerten in St. Vigil-Untermais, Neustift im Stubaital und in der Barbarakirche Fließ zur Aufführung. Im Jahr 2017 stellte das Oratorium Paulus von Felix Mendelssohn mit ca. 80 Sängerinnen und Sängern aus Tirol, Südtirol und Bayern einen Höhepunkt des Chorjahres dar. Mit der Vertonung des Stabat mater von Jan Zach konnte 2018 eine weitere Rarität aus dem Musikarchiv einem zahlreichen Publikum präsentiert werden. 2019 stand geistliche Musik aus dem Umfeld Kaiser Maximilians I. sowie das Oratorium „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn auf dem Programm.

Ende 2019 übernahm Sonja Jud die künstlerische Leitung der Stiftsmusik Stams. Durch ihr Engagement wurden die A-cappella-Qualitäten des Chores neu aufgestellt.

Das Jahr 2020 stand und steht nach wie vor ganz im Zeichen der Corona-Pandemie, die einen geregelten Probenbetrieb unmöglich machte. Aus diesem Grunde mussten sämtliche Konzerttermine leider abgesagt werden. Der Chor der Stiftsmusik benützt jede Möglichkeit, in kleinen Gruppen zu proben, um für kommende Auftritte gerüstet zu sein. Wann das sein wird, ist im Moment nicht vorhersehbar. Dennoch gibt es bereits Pläne für das Jahr 2021, die wir bei Vorliegen einer gewissen Planungssicherheit gerne präsentieren werden.

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen und mögen sich mit Chorleiterin Sonja Jud in Verbindung setzen (Email an email hidden; JavaScript is required).

 

Programm (in Auswahl)

2014
Karl Anton von GerstnerMissa pastoralis; Litaniae Lauretanae; Quis est ista; Salve Regina
William ByrdTurbae zur Johannespassion
2015
Joseph HaydnMissa brevis in honorem St. Johannis de Deo „Kleine Orgelsolomesse“; Missa brevis in F „Jugendmesse“
Georg Friedrich HändelOratorium „The Messiah“ HWV 56
Orlando di LassoDomine Dominus noster à 6
Leonhard LechnerLaudate Dominum à 15
2016
Dietrich BuxtehudeMembra Jesu nostri (in Auszügen)
Johann Georg LangMissa solemnis in D
Joseph Alois HolzmannTe Deum; Ad sonos, ad plausus
Jan ZachMissa solemnis in D
Georg Friedrich HändelOratorium The Messiah HWV 56
Arvo PärtMorning star
Charles Villiers StanfordEvening service in G op. 81
2017
Dietrich BuxtehudeMembra Jesu nostri (komplett)
Felix MendelssohnOratorium Paulus op. 36
2018
Ernst Friedrich RichterMotette „Wer unter dem Schirm des Höchsten“
Anton BrucknerMotette „Virga Jesse“
Johann Kaspar KerllMissa „Corona virginum“
Samuel CapricornusMotette „Rex virtutum, Rex gloriae“
Joseph HaydnNelsonmesse
Jan ZachStabat mater
Herbert HowellsGloucester Service
2019
Josquin DesprezMissa „L’homme armé“
Heinrich IsaacMotetten „Virgo prudentissima“ und „Angeli archangeli“
Joseph HaydnOratorium „Die Schöpfung“
Arvo PärtMagnificat
Benjamin BrittenA Hymn tot he Virgin
Felix Mendelssohn Im Advent
2020
Carl OrffCarmina burana
G.F. HändelOratorium Saul HWV 53