Museum Stift Stams – NEUERÖFFNUNG November 2017

Noch immer beeindrucken die umfangreichen Sammlungen des 1273 gegründeten Zisterzienserstiftes Stams durch ihre Opulenz und Fülle, obwohl sie durch die Wechselfälle der Geschichte teilweise recht dezimiert wurden. In den neu eingerichteten Räumen des Museums wird ein breiter Querschnitt der bedeutendsten Objekte aus den verschiedenen Sammlungsbereichen als Dauerausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

Große Altäre und funkelnde Arbeiten aus Gold und Silber, kostbare Messgewänder, prachtvolle Möbel, Gemälde und Portraits lassen das ehemalige glanzvolle barocke Leben der Abtei erahnen. Kuriosa wie der Astronomische Tisch (ca. 1425) entführen in die Welt vor der Kopernikanischen Wende, und die ehemalige Klosterapotheke (18.Jh) gewährt mit ihren kunstvoll bemalten Kästen, Gläsern und Apparaturen Einblicke in die medizinischen Heilkünste der Vergangenheit.

Aber auch der Klosteralltag durch acht Jahrhunderte, die Klosterangehörigen mit ihren Aufgaben, Talenten und Schicksalen, Sakrales und Profanes sind in die Ausstellung integriert. Die Menschen der Vergangenheit werden so greifbar und bekommen ein Gesicht. Zusätzlich führt ein Kurzfilm von Emmanuel Bachnetzer in das Leben der heutigen Klostergemeinschaft ein.

Die offizielle Eröffnung des neuen Museum Stift Stams durch LH Günther Platter erfolgt am Sonntag 5. November 2017 mit einem feierlichen Gottesdienst (H.H. Abt German Erd) um 17.00 Uhr in der Stiftsbasilika und anschließendem Festakt im Bernardisaal.

Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten usw folgen in Kürze.